Klaus-Jürgen Krüger

Klaus-Jürgen Krüger

packt es an im Wahlkreis 11, Stemwarde/Stellau

WIR PACKEN ES AN

  • Bezahlbare Wohnungen für Barsbütteler Senioren und junge Familien

  • Mehr Mitarbeiter für die Kitas

  • Keine Erhöhung sondern schrittweise Abbau der Kitagebühren

  • Erhöhung der Zuschüsse für Vereine zur Erweiterung der Angebote für Senioren und Jugendliche

  • Altentreff in Selbstverwaltung

  • Abschaffung der Straßenausbaubeträge

  • Ausbau des Netzes für ein schnelleres Internet

  • Bau des Bürgerhauses in Willinghusen mit Jugendklub

  • Reduzierung der Haushaltskredite der Gemeinde. Weniger Zahlungen an den Kreis Stormarn und an das Land Schleswig-Holstein

Ich bin im September 2002 nach Stemwarde gezogen und fühlte mich schon nach kurzer Zeit sehr heimisch. Ich beschloss, mich ehrenamtlich in der Feuerwehr, insbesondere in der Jugendfeuerwehr, zu engagieren. Es macht mir viel Freude die Jugendlichen auszubilden und mit ihnen Spaß zu haben.

Zur Politik

Ich engagiere mich in der Politik, um als Bürger für Bürger da zu sein und verstehe mich als Bindeglied zwischen Bürgern und Rathaus. Im Mai 2003 bin ich in die SPD eingetreten. Seitdem bin ich Mitglied in den Ortsbeiräten Stemwarde und Stellau und seit 10 Jahren Ortsbeiratsvorsitzender in Stemwarde. Als Mitglied der Gemeindevertretung bin ich die Stimme von Stemwarde und Stellau. Unsere Ortsteile dürfen nicht zu kurz kommen.

Was ich in den letzten 10 Jahren angeschoben und umgesetzt habe:

  • Ich habe mich gemeinsam mit den Bürgern der Ortsteile gegen die Umstellung der Busanbindung auf ein Anrufsammeltaxi Angebot eingesetzt. Aufgrund unseres Protestes beim Kreis Stormarn wurde die heutige Buslinie 263 geschaffen.
     
  • Mein Ziel war es, eine Verlängerung der Buslinie 263 bis nach Hamburg Rahlstedt-Großlohe zu erreichen. Heute fährt die Buslinie bis nach Großlohe.
     
  • Ich habe mich dafür eingesetzt, dass die Gemeinde die Kosten für die Erneuerung der Laternen nicht auf die Hauseigentümer umlegt. Die Bescheide wurden zurückgenommen.
     
  • Dank der vielen fleißigen Helfer aus Stemwarde wurden die Rabatten an der Kreuzung und das Beet mit dem Jubiläumsstein geplant, in Eigenleistung angelegt und gepflegt. Jedes Jahr erfreuen uns die vielen bunten Stauden und Blumen.
  • Zu Beginn meiner Amtszeit haben wir über 2000 Blumenzwiebeln ins Straßenbegleitgrün gesetzt. Die vielen Narzissen und Tulpen bringen den Frühling in unser Stemwarde.
     
  • Wir haben den Spielplatz „Kronshorster Weg“ mit Spielgeräten wie z.B. der Seilbahn, dem Klettersechseck und einiges mehr für die Kleinsten aufgerüstet.
     
  • Im Stübkamp wurde ein neuer, schöner Spielplatz gestaltet und eingeweiht. Die Kinder- und Jugendlichen wurden an der Planung beteiligt und ihre Wünsche umgesetzt. Heute haben wir einen tollen Spielplatz.

Ich möchte in den nächsten Jahren für Stemwarde und Stellau erreichen:

  • Erhalt des dörflichen Charakters der Ortsteile Stemwarde und Stellau
     
  • ÖPNV-Anbindung durch bessere Taktung und Erweiterung der Linie 263 nach Hamburg-Rahlstedt-Bahnhof verbessern. 

  • Wohn- und Lebensqualität erhalten und verbessern
     
  • Den Ort verkehrssicher machen: Geschwindigkeiten der Fahrzeuge senken, den Verkehrsfluss und die Straßenquerungen verbessern.
     
  • Die Gemeinschaft fördern und Neubürger gut integrieren

Bürgernähe ist mir ganz wichtig. Jeder kann mich ansprechen, anrufen oder mir schreiben. Ich werde mich Ihrer Sache annehmen! Durch meine langjährige Tätigkeit als Ortsbeiratsvorsitzender und Gemeindevertreter weiß ich, wen ich im Rathaus ansprechen kann.

Unterstützen Sie mich bei meinen Bemühungen und geben Sie mir Ihre Stimme. Ich danke Ihnen.