Holger Gettschat

Holger Gettschat

packt es an im Wahlkreis 7, Barsbüttel

WIR PACKEN ES AN

  • Bezahlbare Wohnungen für Barsbütteler Senioren und junge Familien

  • Mehr Mitarbeiter für die Kitas

  • Keine Erhöhung sondern schrittweise Abbau der Kitagebühren

  • Erhöhung der Zuschüsse für Vereine zur Erweiterung der Angebote für Senioren und Jugendliche

  • Altentreff in Selbstverwaltung

  • Abschaffung der Straßenausbaubeträge

  • Ausbau des Netzes für ein schnelleres Internet

  • Bau des Bürgerhauses in Willinghusen mit Jugendklub

  • Reduzierung der Haushaltskredite der Gemeinde. Weniger Zahlungen an den Kreis Stormarn und an das Land Schleswig-Holstein

Ich bin Holger Gettschat, mittlerweile 70 Jahre alt und kandidiere erneut für die Gemeindevertretung Barsbüttel imWahlkreis 7. Seit 38 Jahren bin ich hier mit meiner Frau an der Willinghusener Landstraße zu Hause.

Für die Bürgerinnen und Bürger etwas zu tun,das Beste für unsere Gesellschaft zu erreichen,gehört zu meinem Leben.

Mitglied der SPD

Seit über 50 Jahren bin ich Mitglied der Gewerkschaft und Mitglied der SPD. Ich bin Mitglied im Barsbütteler Sportverein, im Förderverein der Schwimmhalle Barsbüttel, im Bürgerverein Barsbüttel, im Siedlerbund Barsbüttel, im Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Barsbüttel, als Grünpate in der Bürgerstiftung Barsbüttel und in der Hamburger Volksbühne.

Seit 2002 gehöre ich der Gemeindevertretung an. 2013 wurde ich mit Mehrheit direkt gewählt. Das hat mich sehr gefreut, weil ich das Gefühl hatte, meine Arbeit in der Gemeinde wird wertgeschätzt und anerkannt. Vielen Dank an meine Wählerinnen und Wähler.

Mein Anliegen

Hauptziel meines kommunalpolitischen Wirkens ist es, ein liebens- und lebenswertes Barsbüttel zu erhalten. Ein Ort in dem Jung und Alt gern und gut zusammenleben, in dem sich die Menschen geborgen und zu Hause fühlen.

Ich möchte ein Barsbüttel, in dem sich die Nachbarn gegenseitig respektieren und helfen, sich umeinander kümmern und in dem die Starken sich solidarisch für die Schwachen einsetzen. Einen Ort, in dem es weiterhin vielen Bewohnern Freude macht, sich in verschiedenen Formen ehrenamtlich für das Gemeinwohl zu engagieren.

In der Gemeindevertretung möchte ich mich einsetzen für:

  • eine ausgewogene Bauleitplanung
     
  • einen bürgerfreundlichen ÖPNV
     
  • einen verträglichen Individualverkehr
     
  • Barrierefreiheit auf unseren Straßen, Plätzen und öffentlich zugänglichen Gebäuden sowie im ÖPNV
     

Ich möchte kommunale Politik für die Bürgerinnen und Bürger gestalten, die davon betroffen sind. Dazu suche ich den Dialog mit meinen Nachbarn und Bewohnern meines Wahlkreises und höre ihnen gern zu.

Freundliche Grüße aus der Nachbarschaft.

Ihr Holger Gettschat